Haupttextinhalt

SOMMEROPER BRITZ 2017

Carl Ditters von Ditterdorf

DIE LUSTIGEN WEIBER AUS WINDSOR

Talente entdecken, Nachwuchs fördern, Opernschätze heben – auch 2017 sind die Freunde der Sommeroper wieder voll dabei. Diesmal soll sogar noch ein Chor das Ensemble verstärken und dem ohnehin schon beliebten Britzer Festival noch mehr Glanz verleihen. Ausgegraben wurde wieder eine unbekannte Oper mit bekanntem Titel. In Fortsetzung der Reihe: „Don Giovanni - nicht von Mozart“ und „Barbier von Sevilla - nicht von Rossini“ kommt nun nach Haydns „Orlando“ ein Nachfahre jenes berühmten Ritters auf die Bühne. „Ich stamm vom großen Roland her“ verkündet Falstaff stolz und knüpft damit nahtlos an die heroisch-komische Oper des Vorjahres an.

Der Ritter Falstaff ist die zentrale Figur des deutschen Singspiels, das sich der Wiener Komponist Carl Ditters von Dittersdorf 1796 von Georg Christian Römer frei nach Shakespeares „The Merry Wives of Windsor“ schreiben ließ. Dittersdorf lernte von der kurz vorher entstandenen „Zauberflöte“ wie man elitäre Gesangsartistik mit massenwirksamem Volkstheater verbindet. Je nach Situation werden populäre Strophenlieder gesungen oder grausame Schicksale in virtuosen Arien beklagt. Zur Freude des Publikums führen absurd-komische Situationen zu dramatischen Ensembles. Auf alle Beteiligten vor, auf und hinter der Bühne wartet ein lohnendes Abenteuer.

Termine folgen in Kürze!